Donnerstag, 3. Juli 2014

Bis dass der Tod uns scheidet...

Ja, ich werde heiraten!
Am 4.Oktober ist es so weit und ich werde Frau K. werden. Ich kann es kaum erwarten! Die Vorbereitungen sind voll im Gange. Es ist noch einiges zu tun, aber vieles auch bereits erledigt. Standesamt, Restaurant, Einladungen, Kleid, Anzug, Accessoires, Fotografin, Abendunterhaltung, Friseurtermin, Make-Up, das alles ist bereits organisiert. Bald werden wir zum Probeessen gehen und beim Juwelier waren wir diese Woche und wir können dort bald die Musterringe anschauen gehen.

Und wie ist es denn nun dazu gekommen?
Wir haben uns über eine Dating-Plattform im Internet kennen gelernt. Zum Glück! Denn sonst wären wir uns bestimmt nie über den Weg gelaufen. Wir sind beide sehr gross, mir war es wichtig einen grossen Mann kennen zu lernen. Marcel ist gross und hat auf der Plattform nach grossen Frauen gesucht. So schrieb er mich an und gab mir nach 2-3 Nachrichten seine Handynummer. Ich hab mir nicht viel dabei gedacht, denn er hatte kein Foto auf seinem Profil und dann war ich immer etwas misstrauisch. Doch dann kam ein seeeehr langweiliges Wochenende. Ich wusste überhaupt nicht was tun. Da fiel mir die Handynummer in die Hände und ich schrieb ihm spontan eine SMS. So schrieben wir uns ein paar Tage und haben dann miteinander telefoniert. 2-3 Wochen später trafen wir uns auf einen Drink. Für uns war sofort klar, dass wir uns persönlich treffen wollen und keine Internet-Beziehung aufbauen wollen. Wir verstanden uns super und trafen uns wieder. So entstand dann langsam und allmählich einen Beziehung, die besser nicht sein könnte. Im August ist das bereits 6 Jahre her. Es war schon länger klar, dass wir mal heiraten wollen und gemeinsam eine Familie gründen. Mit dem Antrag hat mich Marcel dann aber doch ziemlich überrascht...

Es geschah am ersten Tag dieses Jahres. Kurz nach Mitternacht an Silvester überrascht mich Marcel mit seinem Antrag. Wir waren zusammen mit Laika im Ferienhaus und genossen die Ruhe. Um Mitternacht haben wir zusammen angestossen, als er plötzlich aufsteht und meint, er hole mir ein Geschenk aus dem Auto. Viel hab ich mir nicht dabei gedacht, habe nur gewerweisst, was denn nun für ein Geschenk kommen könnte! Als er wieder das Haus betrat musste ich meine Augen schliessen. Er führte mich auf den Sessel und ich hörte, wie er den Hund vor mir platzierte. Und dann kam das Geräusch: Eine klickende Schmuckschachtel! Da war's mir klar, was nun kommen würde. Ich öffnete die Augen und da kniete er mit Verlobungsring vor mir, Laika an seiner Seite und fragt mich, ob ich seine Frau werden will. Und ob ich das will! 



Und hier sind wir nun, schon seit 6 Monaten verlobt, mitten in der Planung und sehr gespannt auf unsere Zukunft.

Foto by Jules

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke Jules und dank dir haben wir sooo tolle Fotos auf den Einladungen!

      Löschen
  2. Megaromantisch. Ich wünsche euch nur das Allerbeste für die gemeinsame Zukunft.:-)
    Grüessli vo Claudi und Rusty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, liebe Claudi! :-)

      Löschen
  3. Mer freue eus scho druf :):):)

    AntwortenLöschen